Elektro City     Login    trennlinie    Impressum    trennlinie    Kontakt    trennlinie    Anmeldung   
kein Flash
Positionierungshilfe
Aktuell
 
Auf dieser Seite finden Sie aktuelle informationen rund um Elektrocity und die moderne Elektrotechnik.
 
Gira X1   News vom 15.02.2017 
 
 
Der Grundstein für das intelligente Zuhause

Licht ein- und ausschalten, Jalousien herauf bzw. herunterfahren, Wohlfühltemperatur einstellen – überall im Gebäude und aus der Ferne: Der neue Gira X1 macht die Automatisierung und Visualisierung eines Einfamilienhauses mit KNX Anlage so einfach, bequem und wirtschaftlich wie noch nie. Für Nutzer und Bewohner bedeutet das mehr Komfort und Sicherheit. Bei Abwesenheit lassen sich viele Funktionen aus der Ferne überwachen und steuern. Dank der platzsparenden, schnellen Montage des Gira X1 und dem geringen Aufwand bei der Inbetriebnahme und Projektierung, wird die Entscheidung für das Smart Home erleichtert.

Quelle: www.gira.de
 


Gira Rufsysteme und Notrufsets   News vom 14.02.2017 
 
 
Notruflösungen für jeden Einsatzbereich – passend zum Schalterprogramm

Die Gira Rufsysteme ermöglichen den Hilferuf in unterschiedlichsten Objekten wie Krankenhäusern, Pflegeheimen, Wohnanlagen und Arztpraxen. Sie erfüllen alle sicherheitstechnischen Anforderungen nach DIN VDE 0834 und bieten damit eine hohe Funktions- und Betriebssicherheit.

Für den Einsatz in öffentlich zugänglichen Sanitärbereichen oder Privatwohnungen stehen die Gira Notrufsets zur Auswahl. Sie sorgen für mehr Sicherheit in Bad und WC und erfüllen die DIN 18040-1. Alle Komponenten sind in die Gira Schalterprogramme integriert und damit in vielfältigen Designvarianten erhältlich – passend zu jedem Interieur.

Bild und Text: www.gira.de
 


Gira Keyless In Codetastatur   News vom 10.02.2017 
 
 
Die Gira Keyless In Codetastatur öffnet die Tür nach Eingabe der persönlichen Zahlenkombination. Bereits eine drucklose Betätigung wird als Tastendruck erkannt und mit einem akustischen Signal quittiert (wobei das Ton-Signal auf Wunsch auch abgestellt werden kann). Diese kapazitive Technik ermöglicht einen verschleißfreien Betrieb und sorgt damit für mehr Sicherheit. Die Tasten werden geschont, keine Abnutzung ist zu erkennen. So lassen sie keine Rückschlüsse auf die häufige Verwendung bestimmter Zahlenkombinationen zu.

Anwendungsgebiete
Hauptanwendungen sind Türöffnungen im Innen- und Außenbereich für das Ein- bis Sechs-Familienhaus sowie in kleineren, gewerblich genutzten Gebäuden. Des Weiteren sind Garagentorsteuerungen, Drehkreuzansteuerungen, Schrankensteuerungen sowie die Ansteuerung von motorischen Schließzylindern in Haustüren usw. realisierbar.

Erhöhte Sicherheit
Bei unberechtigter Entnahme des Codetastatur-Aufsatzes wird ein akustischer Warnton oder, in Verbindung mit dem Türkommunikations-System, eine Sabotageschaltung ausgelöst.

Verwaltung der Codes
Mit der Keyless In Codetastatur lassen sich bis zu 255 Codes verwalten. Die Codes dürfen bis zu 32 Zeichen enthalten.

LED-Anzeige, Quittiersummer
Die Beschriftung der Codetastatur wird durch blaue LEDs gleichmäßig hinterleuchtet. Den jeweiligen Zustand bei der Programmierung und während der Bedienung signalisiert eine dreifarbige LED-Anzeige. Zusätzlich ertönt ein Quittiersummer. Dieser Summer kann auf Wunsch abgestellt werden.

Systemintegration
Gira Keyless-In-Produkte können in das Gira Türkommunikations-System integriert werden. Außen wie innen fügen sich Fingerprint, Codetastatur und Transponder in die Schalterprogramme ein und sind erhältlich für Standard 55, E2, Event, Esprit, E22 und TX_44. Mit Hilfe einer Zwischenplatte 55 x 55 mm können die Keyless-In-Produkte auch in das neue Flächenschalter-Programm und in die Edelstahl-Serien 20 und 21 integriert werden.

Quelle: www.gira.de
 


Gira Control 9 Client   News vom 06.02.2017 
 
 
Intelligente Gebäudetechnik mit einem Finger steuern

Der Gira Control 9 Client ist mit einer Bildschirmdiagonalen von 22,9 cm [9"] besonders kompakt und bietet dabei die volle Funktionalität und einfache Bedienbarkeit der Gira Control Clients. Über seinen brillanten Touchscreen kann in Verbindung mit dem Gira HomeServer oder FacilityServer die gesamte KNX Gebäudetechnik mit einem Finger gesteuert werden. So lassen sich damit Licht, Jalousien, Heizung, Lüftung, Hausgeräte und Multiroom-Audio-Systeme steuern sowie komplexe Wohnszenen aus mehreren Funktionen zusammenstellen. Bewohner haben den Status der einzelnen Funktionen gleichzeitig im Blick und können Diagramme, Auswertungen und noch vieles mehr abrufen. Zudem lässt sich der Gira Control 9 Client in das Gira Türkommunikations-System einbinden, so dass er als Wohnungsstation für die audiovisuelle Türkommunikation genutzt werden kann.

Dank des ausgezeichneten Gira Interface, der Bedienoberfläche des Gira HomeServers, bietet der Gira Control 9 Client eine besonders hohe Usability. Die Menüführung funktioniert intuitiv und alle Funktionen sind innerhalb von zwei Ebenen erreichbar. Zusätzliche Informationen oder Bedienelemente werden direkt in einem Pop-up-Fenster angezeigt. Damit gehört das mühsame Durchklicken durch unzählige Menüpunkte der Vergangenheit an. Der Gira Control 9 Client besticht durch sein hochwertiges Erscheinungsbild aus Echtmaterialien wie Aluminium und Glas. Mit seinen klaren Linien fügt sich das PC-basierte Bediengerät stimmig in jede Wohnungseinrichtung ein. Er ist in vier Ausführungen erhältlich: mit Glasrahmen in Weiß, Mint, Umbra oder Schwarz.

Text und Bild: www.gira.de
 


Gira KNX RF System   News vom 01.02.2017 
 
 
KNX Anlagen per Funk erweitern oder ergänzen – schnell und einfach

Mit Gira KNX RF lässt sich der Bedienkomfort für die Gebäudetechnik in Gebäuden mit vorhandenem KNX System jederzeit ganz einfach erhöhen. „KNX RF“ steht für „KNX Radio Frequency“, also KNX via Funksignal. Ohne großen Aufwand und vor allem ohne Dreck und Lärm können damit an jedem Ort im Gebäude neue Möglichkeiten zur Steuerung von Licht, Jalousien, Szenen und Co. per Funk installiert werden. In der Modernisierung oder auch im Neubau lassen sich Bedienpunkte an Stellen schaffen, an denen keine Leitungen verlegt bzw. Schalter angebracht werden können oder sollen – sei es auf Wänden aus Stein, Beton, Holz oder Glas sowie auf Möbeloberflächen. Gira KNX RF nutzt dabei zu 100% den herstellerübergreifenden KNX Standard „KNX RF1. R S-Mode“ und erlaubt den interoperablen Zugriff auf die volle Funktionalität des KNX Systems. Somit können alle am Markt verfügbaren KNX Produkte problemlos eingebunden werden.

Text und Bild:www.gira.de
 



  nächste Seite »
 
Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch unter 07231/5694140 oder per eMail an info@elektrocity.de zur Verfügung.
 
   
Positionierungshilfe CONbox²® CMS frank kübler internet + media zurückzurück   Druckversiondrucken  nach obennach oben Positionierungshilfe